Niederlage zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison traf der FC Biglen zuhause auf die SV Meiringen. Bei beiden Teams war bereits seit längerem klar, dass sie auch die nächste Saison in der 3. Liga in Angriff nehmen werden.

Die Oberländer starten besser in die Partie, doch Biglen versucht dagegen zu halten. Zunächst werden auf beiden Seiten Chancen ausgelassen. Es dauert bis in die 40. Minute, ehe die Gäste mit 0:1 in Führung gehen. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhen sie nach einem Kopfball sogar noch auf 0:2.

Nach der Pause ist das Spiel ausgeglichen. Doch als die Gäste eine halbe Stunde vor Schluss ihre komplette Offensive durch frische Kräfte ersetzt, erzeugen sie nochmals grossen Druck aufs Tor der Heimmannschaft. Sie können auch in der zweiten Halbzeit zwei Tore erzielen. Der FC Biglen verzeichnet zwar noch einen Lattenschuss, sie sind aber nicht mehr in der Lage, etwas Zählbares zu verzeichnen.

Mit dieser Niederlage geht eine intensive und anstrengende Rückrunde zu Ende. Es gibt wahrscheinlich kein Aktivspieler, der nicht in der ersten und in der zweiten Mannschaft gespielt hat. Nur dank dieser Flexibilität war ein Spielbetrieb mit zwei Aktivmannschaften überhaupt noch möglich. Für nächste Saison muss es aber eine Veränderung geben. Denn mit den Rücktritten von Philipp Strahm und Reto Blum (Merci euch beiden für alles!) wird die Situation aber nicht besser…

FC Biglen – SV Meiringen 0:4 (0:2)
Mutti, Biglen. Tore: 40. 0:1, 45. 0:2, 63. 0:3, 68. 0:4

FC Biglen: Silvan Wüthrich; Kilian Karg (64. Pascal Mathys), Sandro Baumann, Marco Strahm, Matthias Blaser (64. Stefan Zürcher); Jannic Wegmüller, Sascha Moser, Jeton Ademi, Phanna Chollaphat (75. Thomas Bolliger); Adrian Moser, Jürg Moser (71. Stefan Galli)

Spielbericht: Sandro Baumann