Kinderfussball

kinderfussball_260pxIn der Schweiz spielen Wochenende für Wochenende zirka 60 000 Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren im Verein Fussball. Damit ist der Kinderfussball das bedeutendste Einstiegstor in ein aktives Sportleben. In einem durchschnittlichen Fussballverein sind ein Viertel aller aktiven Spieler im Kinderfussballalter. So auch beim FC Biglen.

Dieser gesellschafts- und sportartspezifisch bedeutenden Bewegung will sich die Expertengruppe Kinderfussball des SFV annehmen und zur nachhaltigen qualitativen Verbesserung des Kinderfussballs in der Schweiz beitragen. Auch wir vom FC Biglen unterstützen dieses Konzept und engagieren uns im Sinn des Schweizerischen Fussballverbands zur Freude unserer Kleinsten.

Unsere Teams

Kategorie Jungs Mädchen
Junioren E Jahrgänge 2007/2008 Jahrgänge 2006/2007
Junioren F Jahrgänge 2009/2010 Jahrgänge 2008-2009
Junioren G Jahrgänge 2011/2012 Jahrgänge 2010-2012

 

Spieltage

Der Spieltag ist für jedes Kind etwas Spezielles und soll sich vom Trainingsbetrieb unterscheiden. Hier sollen die Kinder das im Training erlernte mutig ausprobieren und anwenden dürfen. Das Spielen steht im Zentrum. Alle Teams absolvieren gleich viele Spiele  und haben keine Wartezeiten. So garantiert jeder Anlass viele Erlebnisse und Spielerfahrung als Voraussetzung zur Entwicklung der Persönlichkeit.

Erlebnis statt Ergebnis

Ranglisten im Kinderfussball sind überflüssig. Sie schüren das ergebnisorientierte Verhalten mancher Trainer und Eltern. Mit zunehmenden Alter der Kinder nimmt das Siegen zwar an Bedeutung zu, aber schon kurz nach dem Spiel erinnern sie sich kaum mehr an das Resultat. Das Erlebnis und nicht das Ergebnis muss im Mittelpunkt stehen.

 

Werte

Im Zentrum steht das Kind, das gleichermassen Ausgangs- und Zielperson aller Überlegungen ist. Unsere Grundhaltung gegenüber den Kindern ist:

Jedes Kind ist begabt! Dabei sind die Begabungen von Kindern ebenso vielfältig und unterschiedlich wie die Kinder selbst. 

Deshalb hat sich dieses Kinderfussballkonzept zum Ziel gesetzt, die Rahmenbedingungen zu setzen, innerhalb derer sich die individuellen Begabungen und Potentiale jedes Kindes im, mit und durch den Fussball bestmöglich entfalten können.

Dazu wollen wir auf dem Fundament des Fairplay jedem Kind zu seinem Recht zu spielen und seinem Recht seine Emotionen auszudrücken verhelfen.

  • Vom Kind aus
  • Das Recht zum Spiel
  • Fairplay
  • Emotionen ausleben

 

Vision

Wir wollen die Vision des SFV für den Kinderfussball fest in den Köpfen der Erwachsenen verankern. Den höchsten Wiedererkennungswert und den leichtesten Zugang für jedermann versprechen wir uns von dem bekannten Modell der drei L’s:

  • Lachen steht für Freude an der Bewegung oder am Erlebnis in der Gruppe
  • Lernen heisst sowohl psychisch, motorisch wie auch sozial Fortschritte machen
  • Leisten meint die Anstrengung an sich oder die persönliche Bewertung der eigenen Leistung

Jeden Anlass, den wir mit Kindern durchführen oder durchgeführt sehen, wollen wir an diesen drei L’s messen. Wir wollen Kinder sehen, die lachen, lernen und leisten. Und dies in genau dieser Reihenfolge, denn ohne das erste L, die positiven Emotionen, sind die beiden anderen L’s nicht umsetzbar.

Kontakte Kinderfussball

Jun E: Toni Hübscher, 079 651 47 32, E-Mail
Jun F a: Pascal Geering, 079 278 48 30, E-Mail
Jun F b: Bene Grossmann, 076 222 11 74, E-Mail
Jun G: Florian Tschabold, 079 786 31 43