Erste Saisonniederlage gegen den Leader

Nach dem Sieg unter der Woche spielte der FC Biglen am Sonntagmorgen gegen den Tabellenführer SV Meiringen. Die Oberländer starteten mit dem Punktemaximum und einem Torverhältnis von 19:0 in die Saison. Die Rollen waren vor dem Spiel somit klar verteilt.

Der Leader aus Meiringen versucht druckvoll ins Spiel zu starten, es ist aber das Heimteam das eine erste gute Möglichkeit verzeichnen kann. Lukas Junker scheitert aber aus guter Position. Die SV Meiringen übernimmt nun immer mehr das Zepter und erspielt sich einige Chancen. Nach 24 Minuten geht ein Oberländer völlig vergessen und kann mit einem strammen Schuss die Führung erzielen. Eine knappe Viertelstunde später können die Meiringer nach einem schönen Angriff die Führung weiter ausbauen.

Nach der Pause sind es weiterhin die überlegenen Oberländer, die das Spiel bestimmen. Im zehn Minutentakt erhöhen sie bis zum 0:4, danach stellen sie trotz weiteren Möglichkeiten das Tore schiessen ein. Der FC Biglen spielt sich erst in der Schlussphase wieder vor das Tor der Gäste. Sie schaffen es aber nicht, die Defensive der SV Meiringen zum ersten Mal in dieser Saison zu bezwingen.

Im zweiten Spiel der englischen Woche schaffte es der FC Biglen nicht, dem unangefochtenen Leader ein Bein zu stellen. Zu stark war die SV Meiringen. Nichts desto trotz geht es am Samstag mit dem Auswärtsspiel gegen den FC Lerchenfeld weiter.

FC Biglen – SV Meiringen 0:4 (0:2)
Mutti, Biglen. Tore: 24. 0:1, 37. 0:2, 56. 0:3, 65. 0:4

FC Biglen: Silvan Wüthrich; Adrian Frühwirt, Sandro Baumann, Marc Baumann, Yves Mollet (64. Stefan Zürcher); Noel Wegmüller, Marco Strahm (79. Michel Bader), Pascal Hübscher, Lukas Junker; Adrian Moser, Jürg Moser (30. Jeton Ademi)

Nächstes Spiel:

Meisterschaft 3. Liga: FC Lerchenfeld – FC Biglen, Samstag 15.09.2018, 18:00 Uhr, Sportanlage Waldeck, Lerchenfeld

Spielbericht: Sandro Baumann