Ein Punkt in Heimberg

Zum zweiten Mal in dieser Saison reiste der FC Biglen nach Heimberg. Vor der Meisterschaft trafen die beiden Teams bereits im Cup aufeinander. Heimberg konnte dieses Spiel klar mit 6:0 für sich entscheiden. Dementsprechend wollten es die Bigler dieses Mal besser machen.

Die Anfangsphase gehört klar dem Gastgeber. Sie bringen die Verteidigung des FCB immer wieder mit Pässen in die Tiefe in Verlegenheit. Doch die Abschlüsse mangeln allesamt an Präzision. Kurz vor der Pause kombinieren sich die Bigler herrlich in den gegnerischen Strafraum. Dort gelangt der Ball zu Jürg Moser, der die Führung erzielen kann. Doch nur Minuten später gleicht der FC Heimberg den Spielstand wieder aus, nachdem ein langer Ball nicht konsequent genug geklärt wurde.

In der zweiten Halbzeit finden die Gäste besser ins Spiel. Zuerst ist es Philipp Strahm, der einen Kopfball zur erneuten Führung ins Tor spediert. Knappe zehn Minuten später kann Thomas Bolliger sogar zum 1:3 erhöhen. Der FC Heimberg wirft im Anschluss alles nach vorne. Es dauert bis zur 85. Minute, ehe sie den Anschlusstreffer erzielen können. Zwei Minuten später pfeift der Schiedsrichter einen umstrittenen Handelfmeter. Das Heimteam lässt diese Chance nicht aus. Somit endet das Spiel mit einem 3:3 unentschieden.

Nach zwei Niederlagen in Folge erkämpft sich der FC Biglen auswärts einen Punkt. Im nächsten Spiel trifft der FC Biglen am Dienstag 16.10.18 zuhause auf den FC Hünibach.

FC Heimberg – FC Biglen 3:3 (1:1)
Waldgarten, Heimberg. Tore: 38. Jürg Moser 0:1, 43. 1:1, 61. Philipp Strahm 1:2, 70. Thomas Bolliger 1:3, 85. 2:3, 87. 3:3 (Penalty)

FC Biglen: Silvan Wüthrich; Adrian Frühwirt, Sandro Baumann (43. Philipp Strahm), Pascal Hübscher, Lukas Junker; Stefan Zürcher, Noel Wegmüller, Matthias Blaser (63. Thomas Bolliger), Stefan Galli; Jürg Moser, Adrian Moser

Nächstes Spiel:
Meisterschaft 3. Liga: FC Biglen – FC Hünibach, Dienstag 16.10.2018, 20:30 Uhr, Sportplatz Mutti, Biglen

Spielbericht: Sandro Baumann