Biglen findet zum Siegen zurück

Bei garstigsten Bedingungen – Schneefall und Temperaturen um den Gefrierpunkt – empfing der FC Biglen am Sonntagmorgen den FC Reichenbach.

Biglen versucht früh, Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. Bereits in der Startphase kommen sie zu ersten Chancen, welche aber nichts Zählbares bringen. Die Oberländer können ihrerseits nur mit Weitschüssen auf sich aufmerksam machen. Danach flacht das Spiel mehr und mehr ab. Erst kurz vor der Pause kann Jürg Moser dem gegnerischen Verteidiger den Ball abluchsen und Adrian Moser lancieren. Dessen Schuss mutiert zu einem Prellball, der via Verteidiger den Weg ins Tor findet. Im direkten Gegenzug muss Marc Baumann auf der Linie klären, um den Ausgleich zu verhindern. So geht das Spiel mit einer 1:0 Führung für den FCB in die Pause.

Nach dem Unterbruch sind es die Gäste, die mehr riskieren. Doch nebst einer sogenannten hunderprozentigen Chance können sie keine echte Gefahr erzeugen. Immer wieder steht die Abwehr des FC Biglen richtig und kann die Angriffe entscheidend unterbinden. Auch der FCB verzeichnet in der zweiten Hälfte eine Riesenchance. Jürg Moser zieht alleine aufs Tor zu, umkurvt den Torwart, schiebt den Ball aber danach knapp am Tor vorbei. So bleibt die knappe Führung bis am Ende bestehen.

Nach sieben sieglosen Spielen in Folge, kann der FC Biglen einen wichtigen Sieg feiern. Die drei Punkte verschaffen etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt. Im letzten Spiel des Jahres trifft Biglen am Samstag auswärts auf den FC Frutigen.

FC Biglen – FC Reichenbach 1:0 (1:0)
Mutti, Biglen. Tore: 39. Eigentor 1:0

FC Biglen: Silvan Wüthrich; Adrian Frühwirt, Sandro Baumann, Marc Baumann, Yves Mollet; Stefan Zürcher (58. Thomas Bolliger), Marco Strahm, Jeton Ademi, Stefan Wüthrich (66. Pascal Junker); Jürg Moser, Adrian Moser

Nächstes Spiel:
Meisterschaft 3. Liga: FC Frutigen – FC Biglen, Samstag 03.11.2018, 17:00 Uhr, Sportanlage Wengmatti, Frutigen

Spielbericht: Sandro Baumann